[Gastrezi] Jana Feuerbach - Gefangen zwischen zwei Männern

Seit Lou die Flucht vor ihrem gefährlichen Exfreund gelang, stürzt sie sich Woche für Woche in neue Abenteuer. Nie wieder soll jemand ihr Herz berühren. Schon gar nicht der sympathische Ryan, der mit ihr an den See fährt und ihr Milchkaffee auf die Arbeit bringt.

Ryan ist fasziniert von der warmherzigen Persönlichkeit hinter Lous harter Fassade und umwirbt sie geduldig. Er ahnt nicht, wie sehr Lous Exfreund sie immer noch unter Druck setzt. Quelle: Bookshouse

Lou, eine leidenschaftliche Kindergärtnerin mit ungewöhnlichem Hobby, hat eine schlechte Beziehung hinter sich. Und genau dieser hängt sie immer noch nach. Auch ihr Ex möchte nicht so recht wahr haben, dass es vorbei ist. Lou zieht ein Dorf, denn dort kann sie sich vor ihrem Ex verstecken und ein neues Leben beginnen. Sie „beschäftigt“ sich mit diversen One Night Stands,  lässt nun keine Gefühle mehr zu und lebt ihr Hobby in vollen Zügen aus. Doch das ganze hört sich nur in der Theorie gut an, denn diese Rechnung hat sie ohne ihren guten Freund Thomas gemacht. Dieser lässt Ryan mit ihr Kontakt aufnehmen. Kann sie ihm widerstehen?

Jana Feuerbach hat sich hier einen vielversprechenden Plot ausgedacht, welcher zwar viel Potenzial aufweist, doch dieses Potenzial wurde meiner Meinung nach nicht voll genutzt. Die Handlung besitzt so viele tolle Elemente, doch diese fühlen sich einfach nicht zuende geführt an. Dem Buch hätten sicherlich einige Seiten mehr gut getan, um eben diese Handlungen besser ausführen zu können. Mir fehlte ein wenig die Dramatik und Ausführlichkeit.
Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und lässt sich gut lesen, dementsprechend war ich mit dem Buch auch sehr schnell durch. Mir war das Buch aber teilweise zu seicht geschrieben, ich habe aufgrund des Klappentextes mehr Dramatik und Action erwartet. Die Protagonisten sind okay, wirkten jedoch oberflächlich. Eben aufgrund dieser Oberflächlichkeit konnte ich so gut wie keine Bindung aufbauen, was wirklich schade ist.
Die Story ist sehr gut geeignet für junge Erwachsene oder eben auch mal für etwas leichtes zwischendurch. Sehr gerne werde ich wieder etwas von der Autorin lesen, um mir ein weiteres Bild von ihr und ihrem Schreibstil zu machen.

Für diese Geschichte gibts von mir 3 gute Sterne.
Diese Rezension wurde von Sabrina Schneider verfasst, ich denke, dass sie sich über ein paar liebe Kommentare freuen würde :-)

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen